"Er hatte zwei Pistolen und die Augen waren schwarz und weiß"...

07. März 2019

07.03.2019, 08.03.2019, jeweils 19:30 & 09.03.2019 19 UHR

Dieser außergewöhnliche Titel ist nicht mehr und nicht weniger eine ausgesprochen unterhaltsame Komödie des italienischen Nobelpreisträgers Dario Fo aus dem Jahre 1960, der erfolgreichen Zeit des Teatro piccolo des Theaterpaares Fo/Frame.

Schauplatz dieser Satire, wie sie das Leben so surreal wie möglich schreiben kann, ist zunächst eine Irrenanstalt. Das Ärzte- und Pflegepersonal ist von den Patienten nicht zu unterscheiden. Ähnlich unterhaltsam sind auch die Begegnungen mit den Polizisten und Gangstern des Nachkriegs-Italiens (in den 20er Jahren). Ein verschollen geglaubter Soldat mit Gedächtnislücken wird in einer Irrenanstalt seiner Frau Luisa zugeführt. Schnell stellt sie jedoch fest, dass dieser zwar ihrem Lebensgefährten Giovanni Gallina, einem Meisterschützen und Oberganoven, wie aus dem Gesicht geschnitten ähnelt, aber eigentlich ein ganz anderer ist. Als der echte Giovanni plötzlich auch noch auftaucht, wittert dieser mit dem falschen Giovanni die Chance seines Lebens…