Leipziger Waldorflehrer gegen AfD-Meldeportal für Lehrer

09. Dezember 2018

Presseerklärung der Freien Waldorfschule Leipzig

Kollegen der Freien Waldorfschule Leipzig haben sich der Initiative der Erziehungswissenschaflichen Fakultät an der Universität Leipzig angeschlossen und sich freiwillig in das Meldeportal der AfD „Lehrersos.de“ eingetragen. Sie protestieren dagegen, dass Schüler dazu aufgerufen werden, ihre Lehrer zu denunzieren, wenn diese aus AfD-Sicht das Neutralitätsgebot missachten. In Ihrem Brief an die AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag heißt es: „Wir sind als Lehrer verpflichtet, unsere Schüler zu mündigen Bürgern im Geiste der Menschenwürde, Demokratie, Toleranz und Gleichberechtigung zu erziehen. Dazu gehört auch das Aufzeigen der Folgen, die das Aufrufen zur Denunziation in der Vergangenheit hatte. Wir sind der Meinung, dass Sie mit Ihrem Portal die Schüler zur Denunziation aufrufen.“

Leipzig, am 10.12.2018