Hort

Zeit zum Erholen, Spielen, Zusammensein, Werkeln und Freude haben, das soll der Hort der Waldorfschule Leipzig für die Kinder im Grundschulalter am Nachmittag ermöglichen.

Aus den Klassen 1 bis 4 und der Eingangsklasse geht die überwiegende Zahl der Kinder in den Hort. Hier ist Raum und Aufmerksamkeit für ihre vielfältigen Bedürfnisse. Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit stehen das Schaffen einer entspannten Atmosphäre, die Pflege des freien Spiels und die Erfahrung der natürlichen und sozialen Umwelt. Jeweils ein(e) Erzieher(in) begleitet die Kinder einer Klassenstufe über die gesamte Zeit von vier Jahren. Jeder Gruppe steht ein eigener Hortraum zur Verfügung. Für gruppenübergreifende Begegnungen besuchen sich die Kinder in den Zimmern, nutzen den Spielflur, das Außengelände oder die Bibliothek. In den Gruppenräumen laden variables, vielfältig verwendbares Mobiliar und Naturmaterialien zum phantasievollen Spielen und erfinderischen Bauen ein. Ergänzt werden die Möglichkeiten der Nachmittagsgestaltung durch handwerklich-kreative Angebote, für die Werkzeuge und unterschiedlichste Materialien zur Verfügung stehen.

Neben dem gemeinsamen Mittagessen als ganze Gruppe in den Klassenstufen 1 und 2 ist es vor allem das nachmittägliche Vesper, welches der Gemeinschaft der Kinder Gelegenheit bietet zu ausgiebigen Gesprächen in vertrauter Runde.

Die Räume des Hortes befinden sich im Erdgeschoss des Schulgebäudes und haben einen direkten Zugang ins Freie zu einem weitläufigen Spielgelände. Neben der großen Fläche für Fange-, Ball- und Kreisspiele locken Büsche und Hecken, hinter denen es Verstecke gibt und Rückzugsräume entstehen, wo sich unsere kleinen und großen Baumeister die schönsten Wohnungen und Lagerstätten einrichten. Für die Anregung des kindgerechten Spieles und elementare Sinneserfahrungen ist mit Sandkasten, Wasserspielplatz, Backofen, Klettergerüst, Schaukel und Baumhaus in luftiger Höhe das Erleben der vier Elemente im Hortgelände einbezogen.

Hort wird erlebbar in seiner ursprünglichen Bedeutung, als Schatz, Fülle, sicherer Ort, Schutz und Zuflucht.