Klasse 5-8

Ganztagesangebot

Zirkus

Mit dem Angenehmen, mit dem Guten, mit dem Vollkommenen ist es dem Menschen nur ernst; aber mit der Schönheit spielt er….Der Mensch soll mit der Schönheit nur spielen, und er soll nur mit der Schönheit spielen. Denn, um es endlich auf einmal herauszusagen, der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. Friedrich Schiller Aus dem Sportunterricht heraus entstand das Bedürfnis einiger Kinder sich intensiver mit Akrobatik und Jonglage beschäftigen zu wollen als es der Rahmen des Unterrichts zuließ. Dies war der Zeitpunkt über eine Zirkus- AG nachzudenken. Eine übersichtliche Gruppe von Schülern gab mit Hilfe eines Lehrers der Zirkusarbeit ihren Aufschwung. Mit Freude, Enthusiasmus und Kreativität waren die Schüler beim Training zu erleben. Die Sportlehrerin erlebte eine völlig neue Qualität des gemeinsamen Übens und konnte von diesem Moment an von der Zirkusarbeit nicht mehr lassen. Es war erlebbar, dass die Zirkuskünste mit ihrer Vielfalt eine wertvolle Erweiterung des üblichen Sportunterrichts darstellten. Die Gruppe der zirkusbegeisterten Schüler wuchs kontinuierlich. Auch weniger bewegungsbegabte Schüler fanden ihren Platz beim Erüben von Fähigkeiten wie Geschicklichkeit, Gleichgewicht und Rhythmusgefühl. So konnten die ersten kleineren Aufführungen vorbereitet werden und unser Schulzirkus bekam den Namen “ W a l i l i p s“. Der Bedarf nach „mehr“ wurde gestillt mit Übungswochen in der Ferienzeit und auch Wochenend- Workshops mit Zirkusspezialisten. Der Höhepunkt unserer Zirkusarbeit war zweifelslos die einwöchige Zirkustournee mit dem Programm „Annas Reise“ durch Thüringen und Sachsen. Zu unseren öffentlichen Aufführungen zählen auch Monatsfeierbeiträge, Faschingsaufführungen, Auftritte in anderen Schulen sowie ein Auftritt zur Jahresabschlussfeier des Rotary- Clubs.

Die Griechische Olympiade in Klasse 5

Seit 9 Jahren veranstalten wir die Griechische Olympiade für die Schüler der 5. Klasse. Diese Tradition ist ein fester Bestandteil des Schuljahres für unsere Fünftklässler geworden und steht in engem Zusammenhang mit dem Stoff der Griechenlandepoche und den Unterrichtsinhalten des Sportunterrichts. Hier schulen die Kinder ihre Fähigkeiten in den Disziplinen des antiken griechischen Fünfkampfes: Laufen, Springen, Ringen, Diskuswerfen, Speerwurf. Später erweiterten wir das sportliche Programm um die Disziplin Wagenrennen, die sich innerhalb der Griechischen Olympiade jeweils als abschließender Wettbewerb zu einem echten Stimmungshöhepunkt entwickelt hat.

Die Griechische Olympiade fand 7 Jahre lang an der Freien Waldorfschule Leipzig statt. Sie hat sich zu einem großen, länderübergreifenden Projekt entwickelt. Waren es im Jahr 2002 3 Schulen aus Sachsen und Thüringen, die sich mit 78 Schülern für die Griechische Olympiade zusammengeschlossen hatten, so sind es im Jahr 2010 10 Schulen aus 4 Bundesländern und Krakau mit 250 Schülern gewesen. Die ständig wachsenden Schülerzahlen führten schließlich zu einer neuen Form der Ausrichtung für das Projekt „Griechische Olympiade“. Die Schüler fahren nun seit dem Jahr 2009 für eine Woche in das Jugenddorf nach Beichlingen/ Thüringen und verbinden gleich ihre Klassenfahrt mit diesem Projekt. Die Grundideen unserer ursprünglichen Griechischen Olympiade wurden beibehalten, konnten aber inhaltlich noch intensiver gestaltet und ausgebaut werden.