Was wir brauchen

1. Bauspenden

Um die weitere Sanierung und Ausgestaltung der Schule verlässlich planen und durchführen zu können, ist der Bauförderverein auf regelmäßige Einnahmen angewiesen. Als Durchschnittswert gelten 55 € pro Monat und Elternhaus. Dabei versteht sich die Schulgemeinschaft als Solidargemeinschaft - jeder nach seinen finanziellen Möglichkeiten.

2. Leih- und Schenkgemeinschaften

Bauspenden können durch eine Leih- und Schenkgemeinschaft aufgebracht werden. Dabei schließen sich Eltern einer Klasse zu einer Gruppe von Kleinkreditnehmern für drei bis fünf Jahre zusammen. Jeder Einzelne übernimmt dabei einen monatlichen Betrag, der zwischen 8 und 80 € liegen kann. Die Gesamtkreditsumme steht der Schule sofort für Baumaßnahmen zur Verfügung.

3. Projektbezogene Spenden und eigene Mitarbeit

Ein finanzieller Beitrag, eine Sachspende oder die eigene tatkräftige Mithilfe können eine wichtige Unterstützung einzelner Projekte sein. Sie können aber nicht die regelmäßigen Bauspenden ersetzen.