Aktuelles

Im Rahmen unserer Mitgliedschaft im Paritätischen Wohlfahrtsverband möchten wir uns folgenden Aufruf anschließen:

Sachsen Hilft“ Betroffenen des Hochwassers

Die Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen und der Freistaat Sachsen haben heute ein gemeinsames Spendenkonto für die Betroffenen des Hochwassers in Nordrhein Westphalen und Rheinland-Pfalz eingerichtet. Gemeinsam geht der Aufruf an alle Bürgerinnen und Bürger sich mit den Menschen in den Katastrophengebieten zu solidarisieren und mit einer Geldspende zu unterstützen. Gerade in Sachsen sind noch die Erinnerungen an die verheerenden Hochwasser insbesondere im Jahre 2002 präsent. Wir bitten ausdrücklich von Sachspenden abzusehen. Diese können besser regional vor Ort gesammelt und koordiniert werden. Geldspenden helfen den Menschen jetzt um die dringendsten individuellen Notsituationen zu lindern.
Spendenkonto: „Sachsen hilft!“
Institut: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE30 8502 0500 0003 5760 13
BIC: BFSWDE33DRE

Zur Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen gehören der Landesverband der Arbeiterwohlfahrt in Sachsen, der Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen, der Caritasverband für die Diözese Görlitz, das Diakonische Werk Sachsen, der Deutsche Rote Kreuz Landesverband Sachsen, der Paritätische Wohlfahrtsverband Sachsen und der Landesverband der jüdischen Gemeinden in Sachsen.

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen beschäftigen insgesamt mehr als 100.000 Mitarbeiter*innen. Der Liga-Vorsitz wechselt alle zwei Jahre und liegt 2020/21 in der Hand des Paritätischen Sachsen.

Für Presseanfragen zum Thema „Sachsen hilft!“:

Dr. Kai Kranich (Pressesprecher, DRK Landesverband Sachsen e.V.)

Tel.: +49 (0) 173 / 3752898

E-Mail k.kranich@drksachsen.de

Für Presseanfragen zur Liga:

Thomas Neumann (Pressesprecher, Paritätischer Sachsen)

Tel.: 0351/ 828 71 122

E-Mail: thomas.neumann@parisax.de